Schädlinge: Ratten & Mäuse

Es kommt immer mal wieder vor das sich Ratten oder Mäuse insKaninchen-Gehege verirren oder sogar dort einziehen.

Mäuse

Solange nur ab und an mal ein Mäuschen ein wenig Futter klaut finde ich das nicht schlimm und sehe da keinen Handlungsbedarf.

Ratten

Bei Ratten sieht das schon ganz anders aus! Sie sind nicht ganz ungefährlich, weder für die Kaninchen,
noch für uns Menschen. Zum einen übertragen sie Krankheiten, zum anderen kann es passieren
das sie Jungtiere im Gehege fressen oder auch Menschen und andere Haustiere angreifen wenn sie sich bedrängt fühlen.

Findet die Ratte einmal einen Weg ins Gehege muss man als erstes die Schwachstelle finden und beseitigen! Ratten können sich auch durch kleine Löcher und Lücken quetschen, das sollte man nicht unterschätzen.
Es sollte keinerlei Futter zugänglich sein für die Ratten, das lockt sie natürlich an. Also: Futter sicher verstauen!
Leider sind Ratten oft sehr hartnäckig und wo eine ist sind meist auch mehrere…. Manchmal hilft da nur noch Rattengift um diese Schädlinge endgültig zu beseitigen. Das ist zwar nicht die eleganteste Lösung und auch nicht meine Bevorzugte, aber im Zweifelsfall gilt für mich das Hausrecht wenn es um meine Tiere und Kinder geht! In Ausnahmefällen ist es durchaus legitim sein Haus mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu schützen.
Enorm wichtig ist bei der Verwendung von Rattengift natürlich das es so ausgelegt wird das weder die Kaninchen, noch andere Haustiere oder Kinder Zugang dazu erlangen können!!!!
Das Gift muss über den Zeitraum von mehreren Tagen ausgelegt werden. So lange bis es liegen bleibt und nicht mehr gefressen wird.

 

Unsere Rattengeschichte:
Wir hatten einmal eine Ratte im Gehege. Ich habe sie Nachts gesehen, als ich nochmal kurz am Gehege war. Ich sah wie sie unterm Stall verschwand. Daraufhin habe ich am nächsten Tag den Stell weggeschoben und war mehr als erstaunt über das was ich dort vorgefunden habe. Die Ratte hatte sich Zugang geschaffen indem sie einen ca. 3m langen Gang unter den Terrassenplatten durch gebuddelt hat. Unter dem Stall hatten wir eine kleine Stelle von ca. 20 qcm, die ohne Terrassenplatten geblieben ist. Eine kleine Lücke, die ich damals nicht schlimm fand, weil ja der Stall darüber steht. Das sich dadurch eine Ratte buddeln könnte, hätte ich niemals erwartet!
Die Ratte muss auch schon längere Zeit unter dem Stall gewohnt haben, ohne das ich sie bemerkt habe. Denn unter dem Stall war ein großer Vorrat an Frischfutter, welches ich den Kaninchen in den vergangenen Wochen gefüttert hatte. Die Ratte hatte sich einen großen Anteil des Futters unter den Nagel gerissen und unter dem Stall versteckt (und ich hatte mich schon gewundert warum die Kaninchen auf einmal so viel fressen).

So sah es unter dem Stall aus, nachdem ich diesen zur Seite geschoben hatte 🙁 Die Platten war gar nicht mehr zu sehen weil überall Erde und Splitt aus dem gebuddelten Loch lagen und jede Menge Futter, das die Ratte sich ergaunert hatte.

Eine sehr unschöne Erfahrung, wie ich sagen muss! Zum Glück sind wir das unangenehme Tier nun los!