vor der Anschaffung!

Bevor man sich Kaninchen nach Hause holt sollte man sich gründlich informieren! Zu viele Tiere werden nach kurzer Zeit wieder abgegeben weil die neuen Besitzer zu blauäugig an die Sache herangegangen sind.

Kaninchen sind keine pflegeleichten Haustiere! Und sie sind auch keine Käfigtiere! Einige kennen noch die Haltung von früher: ein Kaninchen im Käfig im Kinderzimmer… heute wissen wir zum Glück das diese Art der Haltung keineswegs artgerecht ist!

Kaninchen brauchen in jedem Fall einen Partner und viel Auslauf!
Als Faustformel gilt: pro Kaninchen 2qm Platz zur ständigen Verfügung (Tag & Nacht), mehr ist natürlich immer gern gesehen!
Ob die Kaninchen in der Wohnung oder im Garten gehalten werden bleibt jedem selbst überlassen, Hauptsache es steht genug Platz zur Verfügung.
Ein eigenes Kaninchenzimmer oder freie Wohnungshaltung sind hier sicherlich genauso gut wie ein eigenes, abgesichertes Gehege im Garten!

Die Zeit die man für Kaninchen investiert sollte man nicht unterschätzen, es ist nach meinem Gefühl deutlich mehr Zeit als man für Katzen, Hunde oder Vögel braucht.
Der Wohnraum muss regelmässig gereinigt werden, die Kaninchen brauchen 1-2mal täglich Frischfutter und ein bisschen Zeit möchte man ja auch mit den Nasen verbringen.

Macchiato unser Riese ist der liebste und zutraulichste von allen 🙂